Ruppberghütte Frühjahr

Mit drei außerplanmäßigen Ausgaben unterstützt die Stadt Zella-Mehlis die Ruppberghütte, die Regenberghütte und die Hütte der Bergwachtbereitschaft. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss gestern Abend einstimmig beschlossen. Bürgermeister Richard Rossel hatte aufgrund der gebotenen Eile, insbesondere bei der Ruppberghütte, zu einer Sondersitzung eingeladen.

Bereits bei der vorherigen Sitzung des Ausschusses am 6. März hatten die Betreiber der Hütten auf Einladung des Bürgermeisters im nichtöffentlichen Teil Gelegenheit gehabt, ihre aktuelle Arbeit und insbesondere Sorgen und Nöte darzustellen. Hierbei war deutlich geworden, dass in einigen Fällen dringend finanzielle Unterstützung erforderlich ist, so wie sie bei der Berghütte Schneidersgrund im vergangenen Jahr bereits für die Reparatur des Ofens gewährt worden war.

Bereits am Ende dieser Sitzung waren sich die Mitglieder des Ausschusses einig, dass die Hütten in der Stadt, für die Zella-Mehliser und ihre Gäste, einen sehr hohen Stellenwert haben. Sie sollten unterstützt werden, sofern es den finanziellen Möglichkeiten der Stadt entspricht.
Wie Bürgermeister Rossel gestern in der Sitzung berichtete, sind diese Spielräume möglich. „Dank der vernünftigen Haushaltsführung ermöglicht unsere Finanzlage diese Ausgaben und ich bin froh, dass wir hier im Ausschuss einen breiten Konsens gefunden haben. Wir wollen das ehrenamtliche Engagement auf den Hütten nicht dadurch unmöglich machen, dass wir die finanzielle Unterstützung nicht gewähren“, sagte er. Zudem betonte er, dass die Rhön-Rennsteig-Sparkasse sich auf seine Anfrage hin ebenfalls sofort bereit erklärt hat, die Ruppberghütte mit 5000 Euro zu unterstützen. Hier war im Frühjahr bei einem Sturm die Transport-Liftanlage so schwer beschädigt worden, dass die Saison (Beginn am 1. Mai) ohne weitreichende Reparaturarbeiten nicht starten könnte.

Zuschüsse für Liftanlage, Ofen und Wassserbehälter sowie Trockentoilette

 

Der gestern beschlossene städtische Zuschuss für die Liftanlage auf dem Ruppberg beträgt 15.000 Euro. Die Regenberghütte erhält einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro für die Reparatur des Ofens und die Instandsetzung des Wasserbehälters. Einen Zuschuss in Höhe von 3000 Euro erhält zudem die Hütte der Bergwachtbereitschaft. „Diese Hütte ist keine Hütte für Wanderer, sondern für die Vereinsarbeit. Die Mitglieder der Bergwacht treten immer erst dann in Erscheinung, wenn Not am Mann ist. Ihre Arbeit ist sehr wichtig für alle Wanderer“, sagte der Bürgermeister. Durch eine Gesamtfinanzierung mit Sponsoren, aus Eigenmitteln und durch die Unterstützung durch die Stadt wird es den Kameraden nun möglich, eine Trockentoilette zu installieren. 

Jürgen Richter lobte, dass nach der vorherigen Ausschusssitzung Verwaltung und Bürgermeister so schnell die Initiative ergriffen haben. „In diesem Fall ist es wichtig, dass die Entscheidung schnell getroffen werden konnte. Die Hütten gehören nicht nur zur touristischen Infrastruktur, sie sind auch wichtig für unsere Bürger und die Gäste aus der näheren Umgebung. Vor allem ist mir wichtig, dass wir durch die Unterstützung unseren Respekt für das Ehrenamt zum Ausdruck bringen."

Regenberghütte1  Hütte Bergwacht 2 

Stadtjubiläum 2019

Stadtjubilaeum Website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Logo Wahl Kommunalwahl

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang