Enten auf der Treppe von Herrn Schönfeld

Am Samstag, den 5. Mai, wurde das erste Zella-Mehliser Bürgerbeteiligungsprojekt aus „Deine Idee für Zella-Mehlis“ die „Grüne Oase“, im Rahmen des bundesweiten Tages der Städtebauförderung mit einem bunten Fest eingeweiht. Viele kleine und große Zella-Mehliser folgten bei sommerlichem Wetter der Einladung. Bereits zum vierten Mal beteiligte sich die Stadt Zella-Mehlis an dem bundesweiten Aktionstag, der in diesem Jahr in Zella-Mehlis unter dem Motto „En(t)gültig startklar!“ stand.

Während die Erwachsenen informativen Vorträgen zum Bürgerbeteiligungsprozess, den archäologischen Ausgrabungen und dem gestaltungsplanerischen Hintergrund zur „Grünen Oase“ lauschten, verzierten die Kinder an der Bastelstrecke ihre Ente für das Entenrennen, tobten sich auf der Hüpfburg aus oder spielten ausgelassen am Lubenbach an den Sitzstufen.

Grüne Oase

 

 

 

 

 

Am späteren Nachmittag wurde die Bücherzell(a), der zweite Zella-Mehliser Bücherschrank, offiziell im Beisein der hiesigen Bücherpaten eröffnet. Bürgermeister Richard Rossel freute sich über die vielen ehrenamtlichen Helfer, die nicht nur ansässige Bewohner der „Grünen Oase“ sind, sondern auch Schülerinnen der anliegenden Lutherschule. Auch eine Benshäuserin hat sich vorgenommen, in der Bücherzell(a) immer mal wieder nach dem Rechten zu schauen. Im Anschluss luden Gerd Baumgärtner und Jaqueline Quaas (beratende Stadtplanerin) zu einem Stadtspaziergang durch den Stadtteil Zella ein. Zahlreiche Interessierte nutzten die Möglichkeit, unterhaltsame Details über die Stadtteilgeschichte und die baulichen Veränderungen des Pfarrhauses zu erfahren.

Bücherpaten

Um 17 Uhr stand die Ehrung von Familie Sabine und Thomas Weiß an, die das alte Pfarrhaus in der Forstgasse umfassend saniert und zum Mehrfamilienhaus umgebaut hat. Auch die schönsten Enten vom Lubenbach wurden gekürt. Die Jury, bestehend aus Stadträtin Carin Mattauch, Bürgermeister Richard Rossel, Steffen Schönfeld (Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und Bau) und dem Planer der „Grünen Oase“, Hagen Höllering von Dr. Schmidt Planungsgesellschaft mbH, hatten die Qual der Wahl: aus 220 bunt verzierten Enten sollten die drei schönsten gekürt werden. Unter etwas Widerstand, weil alle Enten preisverdächtig waren, entschied sich die Jury dann für folgende Enten:

1. Platz: Käfer-Ente der Käfergruppe des AWO-Kindergartens "Sommerau"

2. Platz: Piraten-Ente von Greta Gießler

3. Platz: Susi & Strolch von Jillian und Yvaine Bapistella

 Sieger schönste Ente

Im Anschluss gab es den Startschuss für das Entenrennen. 220 Enten traten beim Lubenbach-Enten-Cup gegeneinander an. Die schnellste Ente war die mit der Startnummer 170 von Melina Storm, gefolgt von Ente Nummer 10 von Laura Anschütz. Den dritten Platz erlangte die Ente mit der Nummer 66 von Bernd Walter.

Herr Rossel freute sich bei der Prämierung der schnellsten Enten über die umwerfende Resonanz, die aktive Mitgestaltung und das Interesse der Zella-Mehliser an der Städtebauförderung. „Herzlichen Dank allen Bürgerinnen und Bürgern, die die Eröffnung der „Grünen Oase“ mitgefeiert haben und den vierten Tag der Städtebauförderung zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.“

Die restlichen Enten, die noch nicht zu ihrem Besitzer zurückgekehrt sind, können ab sofort im Rathaus im Empfangsbereich abgeholt werden.

Stadtjubiläum 2019

100 Jahre ZM V2 website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Logo Wahl Kommunalwahl

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang