Unterzeichnung seitlich

Der Vertrag zur Bildung einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) „Entwicklung Oberzentrum Südthüringen“ ist heute feierlich von den Bürgermeistern der vier beteiligten Städte unterschrieben worden: von André Knapp (Suhl), Richard Rossel (Zella-Mehlis), André Henneberg (Schleusingen) und Thomas Schulz (Oberhof). Zur Unterzeichnung im Zella-Mehliser Rathaussaal waren auch Ministerpräsident Bodo Ramelow und Staatssekretär Dr. Klaus Sühl anwesend.


„Die Region Thüringen ist schon jetzt der Treiber der Entwicklung im Freistaat. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese Stärke für ganz Thüringen genutzt werden kann", sagte Bodo Ramelow in seiner Ansprache. Er sei sehr gern zu diesem Anlass nach Zella-Mehlis gekommen. „Das ist auch ein wichtiger Tag für mich. Er macht die neue Herangehensweise deutlich.“ Bodo Ramelow gab zu, dass er zu Beginn der Diskussion um die Gebietsreform einen anderen Plan gehabt hatte. „Es war ein Lernprozess. Das Geschehen in Südthüringen hat mich zum Nachdenken gebracht. Mit mir wird es jetzt und in Zukunft keine Zwangsfusionen geben.“

Bürgermeister Richard Rossel freute sich, dass der Einladung auch die Bürgermeister der künftigen Ortsteile von Suhl und Zella-Mehlis gefolgt waren: Rainer Gier (Gehlberg), Reinhart Pulvers (Schmiedefeld) und Walter Brunngräber (1. Beigeordneter, Benshausen). Deutlich sprach er die anwesenden Stadtratsmitglieder der vier Städte an: „Wir brauchen Sie bei der Umsetzung unserer Ziele!“ Richard Rossel zitierte aus der Präambel des Vertrages und fasste kurz zusammen: „Der Vorteil jedes Einzelnen in unserer Region ist der Vorteil aller.“
Suhls Oberbürgermeister André Knapp erinnerte daran, dass der Weg zwischen den Rathäusern in Suhl und Zella-Mehlis mit dem Auto nur zehn Minuten lang ist. „Und doch war es ein sehr langer Weg bis hierher.“ Er freute sich, dass nun eine Kooperation auf Augenhöhe stattfindet. „Dabei ist die Vertragsunterzeichnung heute nur der erste Schritt auf einem langen Weg. Frisch auf, ans Werk!“, rief er seinen Amtskollegen zu.

Ralf Pieterwas, Hauptgeschäftsführer der IHK Südthüringen, sprach von einem guten Tag für die Wirtschaft. „Ich habe immer gedacht, wenn es gelingt, die Erbfeinde Frankreich und Deutschland unter einem europäischen Dach zu vereinen, muss uns das doch auch hier in der Region gelingen“, wählte er einen großen Vergleich. An den Ministerpräsidenten gewandt, nannte er seine Träume: „Südthüringen könnte Modellregion für den 5G-Ausbau im Mobilfunk sowie für Autonomes Fahren werden.“

Im Anschluss an die Reden nahmen die vier Stadtoberhäupter an einer langen Tafel Platz, um jeder seinen Namen sowie das Siegel unter den Vertrag zu setzen. Der komplette Vertrag steht hier zum Download zur Verfügung.

 Karte Ramelow spricht  Ramelow vor Publikum 
 Unterzeichnung frontal  Gruppenbild  

Stadtjubiläum 2019

Stadtjubilaeum Website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Logo Wahl Kommunalwahl

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang