Ausstellung 30 Jahre Programm Ruppbergspatzen

Wie soll man den 30. Geburtstag eines Kindergartens feiern, wenn der im Januar liegt und man nicht einfach ein Fest im Freien machen kann? Das Team der Ruppbergspatzen hatte dazu eine gute Idee und so wurde eine Ausstellung für die Scheune am Bürgerhaus gestaltet.

Ebenso fantasievoll wie die Ausstellung ist die Eröffnung gestaltet worden, die heute Vormittag stattfand. Stellvertretend für alle 148 Jungen und Mädchen in der Einrichtung waren die Kinder aus der Gruppe der Blauen Ruppbergspatzen  dabei und hatte ein richtig tolles Programm vorbereitet. 

Die geladenen Gäste aus den anderen Kindergärten in der Stadt, von Vereinen und Verbänden, mit denen der Kindergarten zusammenarbeitet, vom Elternbeirat und von der Stadtverwaltung hörten nicht nur das Lied und das Gedicht von den Ruppbergspatzen. Sie mussten auch selbst aktiv werden und bei einem Fernseh-Quiz erraten, welche Person aus dem Kindergarten die Kinder beschrieben. Eine dieser Personen erhielt sogar noch ein Ständchen ("Wer will den fleißigsten Hausmeister seh'n?"), denn Hausmeister Jürgen Helbig ist, wie auch Erzieherin Ulrike Wirth, schon von Anfang in der Einrichtung. Schließlich erzählten die Jungen und Mädchen sogar noch Witze, indem sie in verteilte Rollen schlüpften. 

Die Ausstellung zeugt von ebenso viel Ideenreichtum, der wohl im gesamten Erzieherteam verbreitet ist. Auf unterschiedliche und altersgerechte Art hat sich jede Gruppe mit dem Jubiläum des Kindergartens auseinandergesetzt und dazu etwas gestaltet. Beispielsweise gibt es gleich drei Modelle der Einrichtung. Ein sehr detailliertes, indem sogar die Schildkröte Jola, die Rutsche und die Sandkästen dargestellt wurde, hat die Gruppe der Orangefarbenen Ruppbergspatzen abgeliefert und die Grünen Spatzen bauten gleich das Denkmal und den Ruppberg dazu! Selbst die Roten Ruppbergspatzen, die zweitjüngste Gruppe, trug ein Modell aus Eierkartons bei - dazu war sicher monatelang gesammelt worden. 

Fotos und viel, viel anderes, gut aufbereitetes Material aus den vergangenen 30 Jahren runden die Ausstellung ab. Sie kann noch bis einschließlich Montag, den 14. Januar, zu den Öffnungszeiten der Tourist-Information (Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-12 Uhr besucht werden. 

 Ausstellung 30 Jahre Modell Orange Ausstellung 30 Jahre Modell Grün  Ausstellung 30 Jahre Modell Rot 
Ausstellung 30 Jahre Rossel Just  Ausstellung 30 Jahre Programm Fernsehquiz   

Eröffnet worden war die Kindereinrichtung im Wendejahr 1989, und zwar am 8. Januar, als Kinderkombination. Diese Kombination aus Kindergarten und Kinderkrippe war damals sehr verbreitet, doch die Kinder blieben räumlich getrennt - auch im Außenbereich, der erst im Sommer des selben Jahres in Betrieb genommen wurde. Damals galten andere Standards für die Betreuung der Kinder. So war es möglich, dass zu dieser Zeit 180 die Einrichtung besuchen konnten, 40 davon in der Krippe. Allerdings war damals auch der heutige Turnraum noch ein Gruppenzimmer. Die Leiterin der Kinderkrippe war Carmen Scholz, den Kindergarten leitete Erika Krause, die die Verantwortung schließlich 2008 an die heutige Leiterin, Petra Just, abgab. 

Bei der Eröffnung hieß die Kinderkombination "Bummi", doch nach der Wende wurde ein neuer Name gesucht. Aus 63 Vorschlägen ist der heutige Name "Ruppbergspatzen" ausgewählt worden. In dieser Zeit etablierten sich auch die Sommerfeste, die Herbst- und Winterfeste, das Sportfest und die offene Arbeit, die nach neueren Forschungen für die Entwicklung der Kinder so wichtig ist. Sandspielraum und Kinderküche wurden eingerichtet. Der Kindergarten arbeitet eng mit Sportvereinen in der Stadt zusammen und auch mit dem DRK-Seniorenheim in unmittelbarer Nachbarschaft. Seit 2016 trägt die Einrichtung das Qualitätssiegel "Bewegungsfreundlicher Kindergarten" und seit 2017 auch am Bundesprogramm "Sprach-Kita" beteiligt.

Für Bürgermeister Richard Rossel war der Anlass natürlich eine gute Gelegenheit, um Petra Just und ihrem Team für die engagierte Arbeit zu danken. Die Leiterin schloss sich dem Dank gleich an: Sie dankte dem Team, den Eltern, insbesondere den Elternvertretern, allen Partnern und vor allem den Kindern: "Ohne sie würden wir heute kein Fest feiern, sie sind unsere Zukunft", sagte sie.

Das Jubiläum des Kindergartens wird natürlich noch das ganze Jahr über gefeiert - vor allem auch zum Sommerfest am Freitag, dem 21. Juni!

Stadtjubiläum 2019

Stadtjubilaeum Website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

logo wahlen

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang