kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

AWO außen

Die neue AWO-Seniorenwohnanlage „Bergblick“ an der Hauptstraße ist heute feierlich eröffnet worden. Morgen (Samstag, 17. August) findet der Tag der offenen Tür statt.

Das neue Angebot der AWO AJS, die bereits das Seniorenpflegezentrum „Am Lerchenberg“ sowie die Integrative Kita „Sommerau“ in Zella-Mehlis betreibt, beherbergt zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften mit je neun Plätzen und drei altersgerechte Mietwohnungen.

In den WGs steht den Senioren jeweils ein privates Apartment mit eigenem Bad zur Verfügung. Den Aufenthaltsbereich und die großzügige Wohnküche teilen sie sich mit ihren Mitbewohnern. Rund um die Uhr sind Präsenzkräfte vor Ort, um die Senioren im Alltag zu unterstützen. Bei Bedarf kommt der ambulante Pflegedienst ins Haus. Die Mietwohnungen sind 45, 72 und 75 Quadratmeter groß. Der Gebäudekomplex ist komplett barrierefrei.

In seiner Eröffnungsrede sprach AWO AJS-Geschäftsführer Michael Hack von einer „guten Entscheidung“ – schon jetzt ist das neue Objekt zu 75 Prozent belegt. Er freute sich, neben Susanne Reum, der Ersten Beigeordneten der Landrätin, und Bürgermeister Richard Rossel auch viele frühere und aktuelle Mitglieder des Stadtrats begrüßen zu können. In seinen Augen bilden die neuen Senioren-WGs eine wichtige Ergänzung und Erweiterung zum Angebot am Lerchenberg – gerade für Senioren, die keinen hohen Pflegebedarf haben. „Gefragt sind passgerechte Angebote für unterschiedliche Lebenssituationen und Hilfebedarfe und dem folgen wir“, sagte er. Er umriss kurz den Bauablauf vom ersten Spatenstich im Mai 2017 über das Richtfest im August 2018 bis zum heutigen Tag und bedankte sich bei den wichtigsten Partnern: dem alten Stadtrat und der Stadtverwaltung Zella-Mehlis für die Unterstützung beim Bauvorhaben, der Rhön-Rennsteig-Sparkasse für die gute Zusammenarbeit in unmittelbarer Nachbarschaft (Heizungsanlage und Außenbereich werden gemeinsam genutzt), dem Planungsbüro „Projektscheune“, das die Zwillingsbauten für Sparkasse und AWO geplant hat, den baubeteiligten Unternehmen sowie Einrichtungsleiterin Petra Werner und Teamleiterin Anne Stoll für ihren Einsatz.

AWO Hack  AWO Gäste  AWO Torte 

Bürgermeister Richard Rossel gab den Dank zurück und erinnerte an den Zustand des Geländes bevor die Bebauungspläne entwickelt worden waren. „Ich bin dankbar für das Wirken der AWO AJS in unserer Stadt. Sie deckt Lücken, wo Betreuungsbedarf besteht und füllt Lücken in städtebaulicher Sicht“, sagte er auch mit Blick auf den am alten Standort neu errichteten Kindergarten Sommerau und auf das Seniorenpflegezentrum auf dem Gelände des alten Krankenhauses. Gern griff er das Zitat auf, mit dem die Einladung zur Einweihung der Seniorenwohnanlage überschrieben war: „Nicht was der Zeit widersteht, ist dauerhaft, sondern was sich klugerweise mit ihr ändert.“ „Unter diesem Motto arbeiten wir beide schon seit Jahrzehnten zusammen“, sprach er Michael Hack direkt an und erinnerte an die schwierigen Verhandlungen, als die Grundstücksfrage geklärt werden musste und Förderinstrumente zur Herstellung der Baureife benötigt wurden. „So ist wieder ein Stück Aufenthaltsqualität geschaffen worden. Hier lässt es sich leben“, sagte er und verwies darauf, dass die Investitionen in kommunale Infrastruktur wie in diesem Fall private Investitionen nach sich ziehen – genau das ist ihr Ziel.

 AWO Wohnzimmer AWO Balkon 
AWO Bad  AWO bewohnt 

Am morgigen Samstag, 17. August, findet von 9.30 bis 16.30 Uhr der Tag der offenen Tür in der Wohnanlage statt. Die AWO-Mitarbeiterinnen sind vor Ort, bieten Beratung und Führungen durch die Einrichtung an. Gegen den kleinen Hunger hilft der Kuchenbasar und für das Rahmenprogramm sorgen die Spangenapotheke mit einem Vortrag zum Thema Aromatherapie (10.30 Uhr) und das Mandolinenorchester aus Schwarza mit einem kleinen Konzert (14.30 Uhr).

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung stehen die Einrichtungsleiterin Petra Werner (Telefon: 03682/46053160) und Teamleiterin Anne Stoll (Telefon: 03682/465460) gern zur Verfügung.

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
 

Öffnungszeiten

 
  Rathaus Zella-Mehlis
Montag nach Vereinbarung
Dienstag  10 - 12 u.  14 - 18 Uhr
Mittwoch  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Donnerstag  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Freitag  10 - 12 Uhr  
Samstag  10 - 12 Uhr  jeden 1. Sa
im Monat bzw. nach Ankündigung (nur Meldeamt)

Bürgerservicebüro OT Benshausen

Dienstag  10-12 und  14-18 Uhr
Donnerstag  10-12 und  14-16 Uhr
Jeden ersten Samstag im Monat 10-12 Uhr
sowie nach Absprache unter 036843 / 
7251816

 

Heute 798 Gestern 1276 Woche 3179 Monat 3179 Insgesamt 725818

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.