kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

Dominik Schüler Drei Ähren

Am liebsten backt er Plunder und Brötchen – Dominik Schüler geht ganz und gar in seinem Beruf auf. Der 19-Jährige hat seine Ausbildung zum Bäcker gerade abgeschlossen und ist von seinem Ausbildungsbetrieb, der Drei-Ähren-Bäckerei, übernommen worden.

„Das war für uns eigentlich schon lange klar, denn wen wir ausbilden, den wollen wir auch behalten“, sagt Geschäftsführer Horst Kahl.

Schon nach dem Praktikum war ihm klar, dass es mit Dominik Schüler gut klappen könnte. „Er war auch damals schon sehr zuverlässig, das ist mir besonders wichtig“, sagt er und lacht: „Wir hätten ihn auch behalten, wenn er seine Prüfung im ersten Anlauf nicht bestanden hätte. Das kann schließlich mal passieren.“

Zuverlässigkeit ist wichtig in einem Betrieb wie der großen Drei-Ähren-Bäckerei auf der Zellaer Höhe und inzwischen auch immer mehr technisches Verständnis. Hier stehen große Maschinen, die die Arbeit erleichtern. Diese müssen sinnvoll bestückt und gut ausgelastet werden und dafür sind technisches Verständnis und mathematische Fähigkeiten unabdingbar. Einer der Backöfen hat beispielsweise eine Backfläche von 50 Quadratmetern – die müssen sinnvoll ausgenutzt werden, damit nicht zu viel Energie verschwendet wird. 500 Brote oder 2000 Brötchen können so gleichzeitig gebacken werden.

Dominik Schüler kam damit schon in der Ausbildung gut zurecht, ebenso wie mit den ungewöhnlichen Arbeitszeiten, die man als Bäcker hat. So lange er noch keine 18 Jahre alt war, hat er von vier bis zwölf Uhr gearbeitet und später dann von zwei bis zehn Uhr. Seit er ausgelernt hat, geht seine Arbeitszeit von 20 Uhr abends bis vier Uhr morgens. „Damit komme ich sehr gut zurecht und mir gefällt auch, dass wir hier nicht ständig wechselnde Schichten haben, sondern die meiste Zeit gleich und unseren Wünschen entsprechend eingesetzt werden“, sagt er.

Horst Kahl ist mit ihm zufrieden – ebenso wie mit den Konditoren, die bei ihm ihre Ausbildung absolvieren. „Ich würde auch immer wieder gern neue Azubis einstellen. Sie sollten nur mindestens ein Praktikum bei uns absolvieren. Dann wissen beide Seiten, worauf sie sich einlassen“, sagt er. Gebacken wird übrigens ausschließlich in der großen Backstube auf der Zellaer Höhe. Verkaufsfilialen hingegen gibt es neben Zella-Mehlis auch in Suhl, Schleusingen, Hildburghausen, Meiningen und Coburg.

logo maske

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
 

Öffnungszeiten

 
  Rathaus Zella-Mehlis
Montag nach Vereinbarung
Dienstag  10 - 12 u.  14 - 18 Uhr
Mittwoch  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Donnerstag  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Freitag  10 - 12 Uhr  
Samstag  10 - 12 Uhr  jeden 1. Sa
im Monat bzw. nach Ankündigung (nur Meldeamt)
Sprechzeiten Einwohnermeldeamt nur nach telefonischer Terminvereinbarung!

Bürgerservicebüro OT Benshausen

Dienstag  10-12 und  14-18 Uhr
Donnerstag  10-12 und  14-16 Uhr
Jeden ersten Samstag im Monat 10-12 Uhr
sowie nach Absprache unter 036843 / 
7251816
Sprechzeiten Einwohnermeldeamt nur nach telefonischer Terminvereinbarung!
 

Imagefilm 2020

Heute 886 Gestern 1387 Woche 6348 Monat 17721 Insgesamt 815514

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.