kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

25 Jahre Portec

Ein Unternehmen, das sich Anfang der 1990er Jahre aus der TU Ilmenau herausgegründet hat, kann nun schon auf ein Vierteljahrhundert zurückblicken: Die Portec GmbH ist seit 25 Jahren am Standort Zella-Mehlis tätig – ein guter Anlass für Bürgermeister Richard Rossel, sich beim Gratulieren das Aufgabengebiet der Firma anzuschauen.

„Wir fertigen Prototypen und Kleinserien in unterschiedlicher Herstellungsweise, in der Kombination von 3d-Druck und Gießtechnologien“, erläutert Geschäftsführer Holger Krause. Ausgangspunkt war bereits 1994 der 3d-Druck. „Er ermöglichte schnelle Modellbereitstellung bis hin zur Funktionalität ohne Montage – und das ist heute nach wie vor unsere Hauptaufgabe: Wie kann ich ein komplexes Bauteil drucken oder „aus einem Guss“ herstellen?“, so Krause. Mittels additiver Fertigungsverfahren (3d-Druck) stellt das Unternehmen Design-, Konzept- und Funktionsmodelle für die Vorserienabteilung oder für die Arbeitsvorbereitung der Kunden her. Zudem entstehen für eine Reihe von Folgeprozessen anspruchsvolle Ur-Modelle. Mittels dieser werden über Silikon-, Harz- und Alu-Formen nicht nur die verschiedensten Arten von Kunststoffen, sondern auch Wachsmodelle gegossen und gefügt, die als Ausgangsbasis für den Guss metallischer Prototypen dienen.

Das Unternehmen gehört zu den wenigen Prototypen-Herstellern, die die technischen und die organisatorische Flexibilität haben, solche Modelle mit sehr geringen Durchlaufzeiten in verschiedene metallische Legierungen abzugießen und die mechanische Nacharbeit am Gussteil zu gewährleisten.

Die im Hause vorhandene Feingusstechnik erlaubt die Realisierung von niedrig schmelzenden Legierungen mittels Küvetten-Differenzdruckverfahren und den Feinguss höher schmelzender Legierungen über den Schalenfeinguss, basierend auf einer prototypischen Anlage zur Schnelltrocknung von Keramikschalen. Dabei können Stückzahlbandbreiten von Losgröße „1“, über Prototypen-Serien (5, 10, 20) bis hin zu kleinen Serien (300-400 Stück) realisiert werden.

Somit ist das Unternehmen in der Lage -auch in mehreren Iterationsschritten- nach Entwicklung, Modifikation und Optimierung dem Kunden Muster, Prototypen oder auch kleine Serien nahe am oder im Originalwerkstoff zu liefern. Diese werden dann für Tests, Prüfstand-Untersuchungen, Montageplanungen, Nullserien bis hin als Einsatz- und Funktionsmuster genutzt oder dienen dem Zielgruppenmarketing oder der Kundenakquise. Sind die so gewonnenen Teile optimiert und auskonstruiert, können sie in den Werkzeugbau für die Großserien-Fertigung gehen (Spritzguss – Kunststoff oder Druckguss – Metall). Doch sehr häufig sind es auch Liebhaber alter Fahrzeuge, Restauratoren oder einfach nur „Unternehmer von nebenan“ mit dringendem Ersatzteilbedarf, für die Einzelstücke oder Unikate hergestellt werden können.

Die im Hause PORTEC in 25 Jahren aufgebaute Technologiebreite schließt neben dem 3d-Druck- und Gießtechniken auch 3d-Konstruktions-, Scan- und Abformtechnologien mit ein. Nicht zuletzt wegen dieser Vielfalt nahm sich Bürgermeister Rossel beim Unternehmensbesuch viel Zeit und ließ sich die einzelnen Verfahren genau erläutern. Besonders interessant war natürlich der Rundgang durch die Fertigung – in der es im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen in unserer Stadt eher leise und manufakturmäßig konzentriert zugeht

logo wahlen

Stadtjubiläum 2019

Stadtjubilaeum Website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang