kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

25 Jahre Frühförderstelle Torte

Bereits ihr 25-jähriges Bestehen konnte die Frühförderstelle im Sommerauweg jetzt feiern. Dazu waren langjährige Partner und frühere Mitarbeiter eingeladen worden. Die Glückwünsche der Stadt überbrachte Sarah Boost, Erste Beigeordnete des Bürgermeisters. 

Die Grundlagen der Einrichtung wurden eigentlich schon 1987 mit der Eröffnung der teilstationären Frühförderung in der Sommerau- Kinderkrippe gelegt. Schon damals gab es auch therapeutische und pädagogische Angebote für die Kinder mit Besonderheiten in ihrer Entwicklung.

Daraus konnte sich seit 1990 nach der nicht einfachen Suche nach einem geeigneten Träger die Frühförderstelle mit heilpädagogischen und therapeutischen Fördermöglichkeiten entwickeln. So waren 1993 alle Hürden genommen und die Zulassung für ambulante und mobile Frühförderung erteilt. Die Frühförderstelle Sommerau gehörte zu den ersten in Thüringen.

Die Mitarbeiterinnen konnten Kinder mit besonderen Bedürfnissen nun im Elternhaus, im jeweiligen Kindergarten des Kindes und in den Räumen der Frühförderstelle fördern und begleiten. Die Erwartungen waren hoch. Behinderungsspezifische Förderansätze, besondere Therapien, fachlich kompetente Begleitung, Vorschläge zur Gestaltung des häuslichen und Kindergarten- Umfeldes, Vermittlung von Fachärzten und die sensible Beantwortung der Fragen der Eltern…. Das brachte manchmal schon an Grenzen. Aber ein gutes Team mit speziellen Qualifikationen fand immer Lösungen.

Über all die Jahre kam natürlich auch Fachpersonal zur Verstärkung, so dass neben Heilpädagogik, Orff- Musiktherapie, Montessori- Pädagogik, Physiotherapie, Logopädie, Motopädie auch Sensorische Integrationspädagogik und Linkshand- Beratung angeboten werden konnten. Das Besondere an diesen komplexen Angeboten war und ist das abgestimmte Vorgehen, die interdisziplinäre Diagnostik, die Kooperation mit Kinder- und Fachärzten und dem Sozialpädiatrischen Zentrum am Klinikum Suhl, die ganzheitliche Beurteilung und Herangehensweise zur optimalen Begleitung der Kinder und ihrer Familien.

Und besonders glücklich sind die Frühförderer dann, wenn sie ehemalige Förderkinder treffen, die einen guten Schulstart haben, Schule erfolgreich beendet haben, einen Wunschberuf haben, Sportler sind, die einfach ihren Weg gehen oder gegangen sind. 

25 Jahre Frühförderstelle Singmäuse  25 Jahre Frühförderstelle Gerda Gibson  25 Jahre Frühförderstelle Team 

In den Kitas des Einzugsbereiches erhalten rund 50 Kinder Frühförderung. Aus der integrativen Kindertagesstätte „Sommerau“ können bis zu 30 Kinder mit Förderbedarf Unterstützung durch die Frühförderstelle erhalten. Die Frühförderstellen der AWO Thüringen sind ein erster Anlaufpunkt für Eltern von Kindern mit einer (drohenden) Behinderung. Die Kinder werden hier entsprechend ihrer Bedürfnisse gefördert, die Eltern erhalten eine familiennahe Anleitung und Beratung. Frühförderung versteht sich ganzheitlich, um aus unterschiedlichen Blickwinkeln möglichst alle Facetten kindlicher Entwicklung und familiärer Probleme frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
 

Öffnungszeiten

 
  Rathaus Zella-Mehlis
Montag nach Vereinbarung
Dienstag  10 - 12 u.  14 - 18 Uhr
Mittwoch  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Donnerstag  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Freitag  10 - 12 Uhr  
Samstag  10 - 12 Uhr  jeden 1. Sa
im Monat bzw. nach Ankündigung (nur Meldeamt)

Bürgerservicebüro OT Benshausen

Dienstag  10-12 und  14-18 Uhr
Donnerstag  10-12 und  14-16 Uhr
Jeden ersten Samstag im Monat 10-12 Uhr
sowie nach Absprache unter 036843 / 
7251816

 

logo wahlen

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.