kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

Paul Bolland, Paula Wenzel, Sophie Abesser, Felix Hellmuth, Hugo Fischer, Tobias Rietzscher, Kai van der Weth, Lars Opatz und John Miethig.

Drei junge Leute hat jetzt die Böhm Fertigungstechnik nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung fest übernommen. Gleichzeitig haben auch vier neue Lehrlinge mit ihrer Ausbildung im Unternehmen begonnen. Daran wird deutlich, was für eine große Rolle bei der Böhm Fertigungstechnik die Nachwuchsgewinnung und die Fachkräftesicherung spielt.

Sophie Abesser hat den Beruf Industriekauffrau gelernt, John Miethig Zerspanungsmechaniker und Tino Rietzscher Industriemechaniker. Alle drei erinnern sich gern an ihre Ausbildung zurück, aber sie sind froh, dass sie jetzt „richtig durchstarten“ können. „Die Ausbildung war sehr abwechslungsreich und das Unternehmen ist auch flexibel darauf eingegangen, wenn ich einen Wunsch hatte“, erzählt Sophie Abesser. Sie hat mit der Lehre gleich nach der Schule begonnen, im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen. John Miethig hatte zuerst Schornsteinfeger gelernt und ist dann zu Böhm gewechselt. „Die Arbeitsbedingungen gefallen mir hier viel besser und vor allem interessiert mich die Technik sehr.“ Nach Abschluss der Ausbildung arbeitet er nun an der neueste CNC-Maschine im Unternehmen. „Darüber bin ich sehr froh. Selbst programmieren und einrichten, das macht mir Spaß“, sagt er. „Das ist aber auch eine große Verantwortung. Diese Maschine hat einen großen Wert für uns – sie sollte nicht kaputt gehen“, sagt Geschäftsführer Felix Hellmuth, der froh ist, dass das Unternehmen junge Menschen gefunden hat, denen es solche verantwortungsvollen Aufgaben übertragen kann.

Tino Rietzscher hat sein Abitur gemacht und war vier Jahre lang bei der Bundeswehr in Erfurt, bevor er sich bei der Böhm Fertigungstechnik für eine Ausbildung bewarb. „Ich wollte unbedingt in Zella-Mehlis bleiben und im Handwerk oder in der Industrie arbeiten“, berichtet er. Auch ihn hat vor allem die Abwechslung in der Ausbildung begeistert: „Ich habe alle Bereiche kennengelernt. Als Industriemechaniker habe ich weniger direkt an den CNC-Maschinen zu tun. Wir montieren die Baugruppen, stellen Maschinen auf und nehmen sie in Betrieb.“ Jetzt, nach der Ausbildung, ist er am Bau von Maschinen beteiligt, die Leinwände auf Bilderrahmen spannen. Diese Maschinen sind so komplex, dass pro Monat nur eine fertiggestellt wird. Sophie Abesser hingegen ist jetzt dauerhaft im Personalbüro beschäftigt.

Hugo Fischer, Paula Wenzel, Paul Bolland und Maximilian Reif heißen „die Neuen“. Die beiden Erstgenannten möchten Industriemechaniker werden, Paul Bolland Industriekaufmann und Maximilian Reif Elektroniker für Betriebstechnik. Das Unternehmen Böhm Fertigungstechnik haben sie über Berufsmessen beziehungsweise über das Berufsinformationszentrum (Biz) entdeckt und bei Praktika näher kennengelernt, bevor sie schließlich ihre Ausbildungsverträge unterschreiben konnten. Für die Ausbildung der kaufmännischen Kräfte im Unternehmen ist Kai von der Weth zuständig und für die gewerblichen Berufe Lars Opatz. Er hat selbst erst im Jahr 2018 seine Ausbildung abgeschlossen und kann, auch dank seiner Erfahrungen aus der Jugend-Unternehmer-Werkstatt, schon jetzt so viel Verantwortung übernehmen.

logo maske

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
 

Öffnungszeiten

 
  Rathaus Zella-Mehlis
Montag nach Vereinbarung
Dienstag  10 - 12 u.  14 - 18 Uhr
Mittwoch  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Donnerstag  10 - 12 u.  14 - 16 Uhr
Freitag  10 - 12 Uhr  
Samstag  10 - 12 Uhr  jeden 1. Sa
im Monat bzw. nach Ankündigung (nur Meldeamt)

Bürgerservicebüro OT Benshausen

Dienstag  10-12 und  14-18 Uhr
Donnerstag  10-12 und  14-16 Uhr
Jeden ersten Samstag im Monat 10-12 Uhr
sowie nach Absprache unter 036843 / 
7251816

 

Heute 350 Gestern 1262 Woche 5312 Monat 11348 Insgesamt 771840

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.