kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

Lara Knolle mit ihrer Ausbilderin und Chefin Susen Renner.

Offenbar musste das so kommen: Lara Knolle wollte unbedingt Hotelfachfrau werden. "Meine Eltern waren nicht so sehr begeistert, weil wir aus der Familie auch die Arbeitszeiten kennen. Also habe ich ein Praktikum vorher gemacht - und war davon so begeistert, dass ich als Aushilfskraft weiter gearbeitet habe", erinnert sie sich an ihren Berufseinstieg vor drei Jahren.

Im Hotel Waldmühle hat sie dieses Praktikum gemacht und schließlich auch mit großer Freude und Leidenschaft ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau absolviert. "Es war die erste Hotelfachfrau, die ich ausgebildet habe. Vorher nur Restaurantfachleute", sagt Geschäftsführerin Susen Renner. Auch ihr merkt man die Freude über die Leistungen der jungen Frau an. "Hotelfachleute sind die Menschen, die am besten organisiert sind. Das merkt man bis ins Privatleben hinein", sagt sie und Lara Knolle pflichtet ihr bei, dass sie das an sich schon bemerkt hat.

Parallel zur Ausbildung im Hotel hat sie drei Jahre lang die Berufsschule besucht, zunächst gemeinsam mit angehenden Köchen und Restaurantfachleuten, bis sich im letzten Jahr die Fachrichtungen getrennt haben. "Wir haben gelernt, was beim Service zu beachten ist, alles über Getränke und Essen, das Verhalten gegenüber den Gästen und bei Reklamationen. Im letzten Jahr ging es dann vor allem um die Arbeit an der Rezeption, um das Ein- und Auschecken der Gäste und auch um Buchhaltung", erinnert sie sich. Im Hotel hat sie in alle Arbeitsbereiche Einblick erhalten. Frühstück gemacht, die Zimmer kennengelernt und ganz oft an der Rezeption gearbeitet. "Als ich das erste Mal allein verantwortlich für die Rezeption war, war ich sehr aufgeregt. Es kann ja so viel passieren. Aber es hat alles gut geklappt und mit der Zeit gewöhnt man sich daran", sagt sie. Ihre weiteren Aufgaben sind das Planen und Durchführen von Veranstaltungen,  die Begleitung von Marketingaktionen, Zimmerservice sowie Reinigung.

"Gerade an der Rezeption sind wir Wunscherfüller. Ob die Gäste mehr Handtücher brauchen, einen Ausflugstipp oder eine Umbuchung - dort muss man alles im Griff haben und zwar möglichst sofort. Dazu gehört auch, dass man kleinere Aufgaben delegieren muss. Das ist Lara anfangs schwergefallen", erzählt Susen Renner.

Ein prägender Zeitraum der Ausbildung war natürlich auch der Lockdown in der Pandemie. "Wir haben alle Leute nach Hause geschickt und dann waren wir nur noch zu dritt: Lara, mein Vater und ich. Da haben wir geschaut, was können wir anbieten, was können wir umsetzen, wie kann es unter diesen Bedingungen weitergehen?", erinnert sich Susen Renner an diese Zeit. Vieles ist ihnen eingefallen, auch Lara Knolle hat mit ihrem frischen Mut und ihren Ideen dazu beigetragen. Ihre Chefin ist so von ihr angetan, dass sie sie auf zusätzliche Seminare geschickt hat: Zum Thema Speisekarte, Wein, Käse, Gewürze, Wasser, digitale Gästemappe ... Das erworbene Wissen kann sie nun weiter einbringen, denn natürlich ist Lara Knolle von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen worden.

"Unsere Aufgabe zur Prüfung hieß "Hol den italienischen Sommer nach Deutschland!". Wir sollten unser Hotel mit italienischem Flair verwandeln und dazu natürlich einen Zeitplan zur Umsetzung schreiben. Da ist mir einiges eingefallen, es lief gut", berichtet Lara Knolle. Übrigens empfindet sie, deren Mutter als Krankenschwester tätig ist, die ungewöhnlichen Arbeitszeiten gar nicht als Belastung: "Die Schichten bieten mir genau die Abwechslung, die ich brauche. Sonst wäre es vielleicht langweilig", sagt sie. Zeit fürs Privatleben bleibt offenbar trotz Schichtbetrieb: Die junge Frau bezieht gerade mit ihrem Freund gemeinsam die erste eigene Wohnung. Dem Hotel Waldmühle - das sehr gern noch mehr junge Leute in allen Bereichen ausbilden würde - und damit auch unserer Stadt bleibt sie daher wohl langfristig erhalten.

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Sprechzeiten  
 

Rathaus Zella-Mehlis

Dienstag 10-12 und 14-18 Uhr
Mittwoch 10-12 und 14-16 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-16 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

Bürgerservicebüro OT Benshausen

Dienstag 10-12 und 14-18 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-16 Uhr

 

 

Imagefilm unserer Stadt

Heute 1537 Gestern 1628 Woche 4689 Monat 32271 Insgesamt 1458102

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.