kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

Glasstudio Risch

Das Malerhandwerk lag in ihrer Familie – Großvater, Vater und ihr Sohn sind Malermeister – und doch hat Anita Risch einen völlig anderen Weg gewählt: Sie wurde zunächst Porzellanmalerin und erlernte noch vor der Wende zusätzlich den Beruf der Glasmalerin, weil er ihr bessere Perspektiven bot. Welche Perspektiven, das zeigte sich jedoch erst nach der Wende deutlich.

„Ich habe hier in Zella-Mehlis im Produktionsbereich Kunstglas gearbeitet. Allein darüber, wie kompliziert es damit nach der Wende weiterging, könnte ich ein Buch schreiben“, erzählt sie lachend. Doch die Geschichte vom Glas Studio Risch begann erst danach, vor 30 Jahren.
Gemeinsam mit ihrem Mann, der bis dahin bei „Obst und Gemüse“ gearbeitet hatte, machte sie sich 1991 selbstständig, ließ sich in die Handwerksrolle eintragen. „Unsere erste Investition war unser Brennofen. Den benutze ich heute noch“, erzählt sie. Mit dem ersten kleinen Lieferwagen und selbst gestalteten Objekten aus Glas fuhren die beiden durch Europa – im Sommer 1992 sogar bis nach Manchester! „Wir haben verkauft wie die Weltmeister. Glas und Porzellan waren sehr gefragt“, erinnert sie sich.
Jedes Wochenende war das Ehepaar auf Messen oder Märkten unterwegs. Anita Risch zeigte ihre Handwerkskunst vor Ort, ihr Mann verkaufte. Ganze Reisebusse kamen nach Zella-Mehlis an die Jägerstraße um die Werkstatt und das Geschäft zu besuchen. In München, Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Dortmund, Trier, überall waren sie auf den Messen. „Zeitweise haben acht Leute für uns gearbeitet. Das hat sehr gut funktioniert, wie eine Familie“, schwärmt sie. Und auch die leibliche Familie stand immer hinter ihr, hat auf Kunsthandwerkermärkten mit verkauft. Messen in Bozen, Graz und Bludenz schlossen sich an. Überall war Anita Risch mit ihrem Kunsthandwerk gern gesehen. Jahr für Jahr war sie auch für mehrere Wochen auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin präsent.
1995 kam eine große Investition – in das Geschäft in der Ruppbergpassage. Bis heute wird das dortige Schaufenster regelmäßig neu gestaltet, dort sind immer wieder neue Exponate zu sehen. „2001 haben wird das Geschäft in Oberhof eröffnet. Das hat inzwischen meine Tochter übernommen“, berichtet Anita Risch. Im kommenden Jahr möchte sie ihr das Geschäft komplett übergeben. Natürlich ist sie sehr froh, dass die Tochter ihre Leidenschaft für die Glasmalerei geerbt hat! Seit 1992 ist außerdem Anita Rischs Schwester Marita bei ihr beschäftigt und ständig an ihrer Seite – ein tolles Familienunternehmen!
Anita Risch bedankt sich ganz herzlich bei all ihren langjährigen Kunden. „Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen, habt vielen Dank für eure Treue!“

Glasstudio Risch Beispiel 30 Jahre Glasstudio Risch

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Sprechzeiten  
 

Rathaus Zella-Mehlis

Dienstag 10-12 und 14-18 Uhr
Mittwoch 10-12 und 14-16 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-16 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

Besuche des Rathauses sind aktuell 
nur nach Terminabsprache möglich. 
Bitte kontaktieren Sie im Vorfeld
Ihren 
Ansprechpartner.

 

 

Imagefilm unserer Stadt

Heute 1125 Gestern 2297 Woche 12018 Monat 7798 Insgesamt 1542585

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.