kontakt 26px  facebook 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

Christoph Bader vor seinem Wohn- und Geschäftshaus

Das gelbe Haus mit der Aufschrift „HO Industriewaren HO“ fällt in der Peter-Haseney-Straße aufgrund seiner leuchtenden Farbe schon von weitem auf. Der Zella-Mehliser Christoph Bader ist Eigentümer des Anwesens. Von seinem Vater in 2017 abgekauft, hat er sich zum Ziel gemacht, dass 1937 (wieder) errichtete Haus zu neuem Glanz zu verhelfen. Ein Wohn- und Geschäftshaus sollte es werden. Für die Umsetzung hat er neben viel Herzblut und Eigenleistung die Fördermittel der Städtebauförderung genutzt.

„Als ich das Haus übernahm, hatte mein Vater schon einiges erneuert. Die Bausubstanz war ok, aber es war offensichtlich, dass noch einiges an Sanierungsarbeiten notwendig sein würde“, erinnert sich Christoph Bader zurück. Im ersten Schritt erneuerte er daher die zwei leerstehenden Wohnungen im Gebäude, setzte sie instand und modernisierte sie. Auch die verschlissenen Fenster wurden durch den Eigentümer erneuert. Gleichzeitig erfolgte die Modernisierung der Wohnungen im Dach.

Doch nicht nur im Inneren des Hauses gab es viel zu tun. Die Fassade des Gebäudes war schadhaft und sanierungsbedürftig, ebenso das Dach mit Rinnen und Dachkasten. Das Gebäude wirkte stark in die Jahre gekommen und dadurch eher weniger attraktiv. Einzelne Fenster waren erneuert, aber die meisten waren alt und verschlissen. „Hier wollte ich nun auch aktiv werden und erkundigte mich bei der Stadtverwaltung, welche Fördermöglichkeiten es gibt, um mich bei meinem Vorhaben finanziell zu unterstützen“.

Vorteile der Städtebauförderung

Nach einer Beratung vor Ort war schnell klar, dass es sich um eine Teilsanierung des Hauses handeln würde – das Dach sollte erneuert und die Sanierung der Fassade in Angriff genommen werden. Der Antrag auf Städtebaufördermittel für die Teilsanierung wurde Mitte 2018 erfolgreich von der Stadt beim Thüringer Landesverwaltungsamt eingereicht und mit 30 % der förderfähigen Kosten bezuschusst.
Nach Vorliegen des Zuwendungsbescheides wurde eine Modernisierungsvereinbarung zwischen der Stadt und Herrn Bader über die Baumaßnahme und Förderung geschlossen. Herr Bader ließ im Anschluss das Dach mit Dämmung versehen und die Deckung mit roten Tonziegeln erneuern. Danach erfolgte die Sanierung der Fassade mit Erneuerung des Putzes und Farbanstrichs. Die Farbgestaltung wurde gemeinsam abgestimmt. Heute ist das Haus wieder ein wahrer Hingucker auf dem Mehliser Markt!

„Das tolle an der Förderung ist nicht nur der finanzielle Zuschuss, sondern auch die Möglichkeit der Beratung“, resümiert Christoph Bader. „Neben der fachkundigen Beratung durch den zuständigen Mitarbeiter in der Stadtverwaltung, wurde mir während des gesamten Prozesses eine Sanierungsberaterin zur Seite gestellt. Das ist schon klasse, denn diese Möglichkeit ist sonst nicht gleich gegeben. “


Ein wahres Schmuckstück entstanden

Auch wenn noch nicht alles im Haus fertig ist, die Vorstellung von einem Wohn- und Geschäftshaus konnte bereits umgesetzt werden: Heute befindet sich im Gebäude eine Postfiliale, ein 24-Stunden-Automatenladen, die Geschäftsräume der Lasergravurfirma von Herrn Bader sowie die kleine Werkstatt seines Verlags. Im Obergeschoss und Dachgeschoss befinden sich außerdem je zwei Wohnungen und ein Veranstaltungsraum ist im Entstehen.
Doch nicht nur das Haus von Herrn Bader hat mit der Sanierung eine Wertsteigerung erfahren. Mit dem langfristigen Erhalt des historischen Gebäudes wurde darüber hinaus ein gelungener Beitrag für ein schönes Ortsbild im Stadtkern Mehlis geleistet.


Christoph Bader empfiehlt die Anfrage für Fördermittel oder gezielt nach Städtebaufördermitteln allen Bauherren: „Einfach mal bei der Stadtverwaltung anrufen und nachfragen, sich beraten lassen und nach einer geeigneten Förderung suchen. Gemeinsam etwas aufzubauen, ist eine gute Sache!“

Sie möchten auch sanieren?

Wenn auch Sie sich zu möglichen (Städtebau-)Förderungen beraten lassen wollen, rufen Sie uns gern unter 03682 / 852 0 an oder schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vor der SanierungNach der Sanierung

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Sprechzeiten  
 

Rathaus Zella-Mehlis

Dienstag 10-12 und 14-18 Uhr
Mittwoch 10-12 und 14-16 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-16 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

In bestimmten Bereichen (z.B.
im Einwohnermeldeamt) bitten 
wir um vorherige Terminabsprache.
Bitte informieren Sie sich hier. 

 

info 
 Meldungen aus dem Rathaus
 
 

Imagefilm unserer Stadt

Heute 460 Gestern 1242 Woche 4392 Monat 17805 Insgesamt 1781841

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.