kontakt 26px  facebook 26px  twitter 26px  youtube 26px  flickr1 26px  instagram26px

×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/Duales_Studium_Seidel/K800_P8070010.JPG'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/Duales_Studium_Seidel/K800_P8070029.JPG'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/Duales_Studium_Seidel/K800_P8070035.JPG'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/Duales_Studium_Seidel/K800_P8070047.JPG'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/news/Duales_Studium_Seidel/K800_P8070021.JPG'

K800 P8070021

Ab dem 1. Oktober darf die Stadtverwaltung eine neue Kollegin begrüßen: Frau Lisa Seidler. Frau Seidler wird während eines dualen Studiums in der Tourist-Information das Team um Gabriele Schneider verstärken.

 „Ich habe auf der Facebook Seite der Stadt von der Möglichkeit des dualen Studiums an der Internationalen Hochschule für angewandte Wissenschaften (IUBH) erfahren“, sagt Frau Seidler mit ihrem Vertrag in der Hand. Im Juni hatte es eine Ausschreibung für das Studium der Tourismuswirtschaft gegeben und die 18- Jährige hatte sich sofort mit einem Bewerbungsschreiben an die Stadtverwaltung und die IUBH gewandt.


Duales Studium und Praxispartner

Ein duales Studium an der IUBH beinhaltet den wöchentlichen Wechsel zwischen theoretischen Lehrveranstaltungen und praktischer Erfahrung. Die Partnerunternehmen können dabei vielfältig sein. So gibt es unter anderem Partner aus dem Hotelgewerbe, Verwaltungsämter wie das Landratsamt Sömmerda oder sogar eine Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hainich mit seinem Baumkronenpfad. Je nach dem, für welches Studium man sich entscheidet, kommt auch der jeweilige Praxispartner ins Spiel. Im Bachelorstudiengang der IUBH gibt es Angebote für Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitsmanagement, Marketing Management, Management nachhaltiger Energien und Tourismuswirtschaft. Für letzteres hat sich Frau Seidler entschieden.


Unterstützung für die Tourist-Information

„Ich fand den Bereich Tourismus schon immer sehr interessant. Ich mag die Vielfältigkeit dieser Branche, sie hat so verschiedene Facetten an Aufgabenbereichen. Außerdem wollte ich gerne in Zella-Mehlis bleiben und da habe ich nicht lange gezögert!“, begründet Seidler ihre Wahl. Auch das duale System findet sie gut, man „hat nicht nur Theorie“. Herr Stefan Hartbauer, Studienberater der IUBH, und Frau Kornelia Kasprzyk, Leiterin des Studienortes Erfurt, begrüßen diese Sichtweise und ergänzen: „Man bekommt viel konkretere Einsichten in den späteren Beruf. Die Studenten sammeln viele Erfahrungen und können vergleichen, wie es sich mit der Theorie und der Praxis verhält. Außerdem können sie – und das ist der große Vorteil für die Partnerunternehmen – eigene, frische Ideen einbringen, Verantwortung übernehmen und die Unternehmen damit unterstützen und weiterentwickeln.“

Genau diese Aspekte veranlassten auch die Stadtverwaltung dazu, sich als Praxispartner auf diese Form der Ausbildung einzulassen. Frau Christine Neumann, als erste Beigeordnete als Stellvertreterin des Bürgermeisters bei der Unterzeichnung der Verträge zugegen, freut sich auf die Zusammenarbeit und ist der Ansicht, dass „es sehr gut ist, wenn junge Leute hier in der Stadt bleiben und etwas für Zella-Mehlis tun möchten. Vielleicht kann man das Konzept auf andere Bereiche in der Stadt, bei den verschiedenen Unternehmen oder auch in den einzelnen Bereichen der Verwaltung, anwenden.“ Genauso sieht es Jaqueline Henke, die im Namen des Fachbereichs Tourismus gekommen ist. „Frau Seidler wird im alltäglichen Tourist-Info-Alltag, bei allem was anfällt, dabei sein und uns unterstützen. Natürlich wird sie auch eigene Projekte bekommen, wie z. B. neue Angebote für Touristen erstellen und ähnliches. Wir sind überzeugt, Frau Seidler wird sich bei uns nicht langweilen!“. Für Nadine Wirth, Fachbereichsleiterin Zentrale Steuerung und Verwaltung war dazu noch wichtig, dass es sich bei einer Bewerberin oder einem Bewerber um jemanden handelt, der Ortskenntnisse mitbringt. „Das ist für touristische Arbeit ziemlich relevant“, resümiert sie. Damit sollte Lisa Seidler keine Probleme haben – sie kommt aus Zella-Mehlis.


Bewerbung und Umsetzung

Dass das Konzept des dualen Studiums insgesamt aufgeht, sieht man an den Partnerschaften, die die IUBH bereits zwischen anderen Städten und Studenten der Fachhochschule aufgebaut hat. So gibt es bereits eine Zusammenarbeit mit Erfurt, Arnstadt, Meiningen und anderen.
Wer für die Studierenden schließlich Praxispartner wird, ist nicht dem Zufall überlassen. Die Bewerber können sich bei der IUBH für ein Studium anmelden und einen Wunsch-Praxispartner angeben. Nach erfolgreicher Annahme an der IUBH vermittelt diese dann schließlich zwischen Student und Unternehmen. Daher raten Hartmann und Kasprzyk: „Wenn die jungen Leute in der Region bleiben möchten, sollen sie sich einfach mal umschauen, was es alles so gibt an Unternehmen oder Verwaltungen etc. Wir unterstützen dann dabei, dass in diesem Wunschbetrieb die praktische Ausbildung möglich wird!“. Auch jetzt gibt es noch Möglichkeiten, sich an der IUBH zu bewerben. Wer also noch nicht genau weiß, wie es weitergehen soll, der kann sich auf der Seite der IUBH einfach mal umschauen. Insgesamt dauert das Studium dreieinhalb Jahre und wird mit dem „Bachelor of Science“ abgeschlossen.


Sommer genießen

Für Lisa Seidler werden es sicher aufregende Jahre hier in Zella-Mehlis. Bis es am 1. Oktober losgeht, hat sie noch ein bisschen Zeit den Sommer zu genießen und in der Waldmühle dem Team unter die Arme zu greifen.


Wir freuen uns auf Sie!

K800 P8070010 K800 P8070029

 

K800 P8070035 K800 P8070047
  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Sprechzeiten  
 

Rathaus Zella-Mehlis

Dienstag 10-12 und 14-18 Uhr
Mittwoch 10-12 und 14-16 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-16 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

Bürgerservicebüro OT Benshausen

Dienstag 10-12 und 14-18 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-16 Uhr

 

 

Imagefilm unserer Stadt

Heute 1417 Gestern 1628 Woche 4569 Monat 32151 Insgesamt 1457982

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.