K640 Rathaus historisch

Morgen vor 90 Jahren wurde das Zella-Mehliser Rathaus eingeweiht. Am 22. August 1925 wurde es nach einer Bauzeit von rund 15 Monaten seiner Bestimmung übergeben. Damit wurde es zum deutlichsten äußeren Zeichen der Vereinigung der Städte Mehlis und Zella St. Blasii.

 

Bau des Rathauses

Einstimmig hatte sich der Stadtrat damals für den Standort des Rathauses in der Mitte zwischen den vorherigen Einzelstädten entschieden. Architekt war Reinhard Claaßen, der beispielsweise auch das Gebäude der herzoglichen Verwaltung in Coburg gestaltet hat. Die Baukosten betrugen rund 642.000 Reichsmark, von denen 565.000 Reichsmark von der Stadt selbst aufgebracht werden mussten. Hinzu kamen ein Zuschuss vom Land sowie zahlreiche Spenden von Geschäfts- und Privatpersonen. Bürgerliches Engagement wurde schon damals groß geschrieben: Die bleigefassten Buntglasfenster im Sockelgeschoss des Gebäudes sowie im Sitzungssaal wären ohne dieses Engagement sicher nicht entstanden.

 

K640 Bleiglasbilder Bauen

K640 Bleiglasbilder großer Saal


Unterschiedliche Nutzung des Gebäudes

Das Gebäude an der heutigen Rathausstraße bot damals nicht nur Platz für die Stadtverwaltung. Auch eine Station der Landespolizei war hier untergebracht sowie das „Spezialmuseum für die Waffen- und Kleineisenindustrie der Stadt Zella-Mehlis“. Kreditkasse, das Wohlfahrts- und das Standesamt waren ebenfalls mit vor Ort.
Für die Bürger der Stadt waren die Jahre der Weimarer Republik, als das Rathaus gebaut wurde, nicht leicht. Doch mit dem Zweiten Weltkrieg und den Nachkriegsjahren folgten noch schlimmere Zeiten. Auch am Rathaus gingen die Veränderungen nicht spurlos vorüber: Die Länder wurden 1952 aufgelöst und stattdessen Bezirke gebildet. Mit der Neuabgrenzung der Landkreise wurde Zella-Mehlis zum Kreissitz. Das Rathaus wurde nun zum Behördensitz der Kreisverwaltung umfunktioniert. Der Rat der Stadt musste seine Abteilungen in unterschiedlichen anderen Gebäuden unterbringen. Nach der Wende forderte die Stadt das Rathaus zurück. Landräten Silvia Liebaug überreichte den Schlüssel im Februar 1992 an Bürgermeister Karl-Uwe Panse. Inzwischen war allerdings eine grundhafte Sanierung des Gebäudes unumgänglich. Dafür wählte Zella-Mehlis eine Investitionslösung: Der Umbau wurde durch ein Kommunal-Leasing finanziert. In Jahresraten hat die Stadt das Rathaus dann zurückgekauft. 2017 wäre die letzte Rate fällig gewesen, doch aufgrund des Zinsniveaus war es sinnvoller, bereits früher die restliche Summe zu zahlen. Daher ist seit September 2013 die Stadt wieder Eigentümer des Rathauses.

 

Rückkehr der Stadtverwaltung in das Rathaus

1995 konnte die Stadtverwaltung nach umfassender Sanierung ihre Arbeit im „alten und neuen“ Rathaus aufnehmen. Im August 1995 hat aus diesem Anlass eine ganze Festwoche (22. bis 26. August) stattgefunden, in der beispielsweise auch der Stadtrat seine erste Sitzung im großen Rathaussaal durchführte. Auch die Stadt- und Kreisbibliothek ist zu diesem Zeitpunkt aus den alten Räumen am Kohlenmagazin ins Rathaus gewechselt, allerdinge zunächst nur auf eine Etage. Ein besonderer Stichtag war es auch für alle Heiratswilligen in Zella-Mehlis: Nachdem die Trauungen jahrelang im Volkshaus stattfanden, konnte nun wieder, wie schon vor dem Zweiten Weltkrieg, im neu hergerichteten Trauzimmer im Rathaus geheiratet werden.

 

Sanierungen, Einzug der Bibliothek und des Archivs

Doch auch nach der Sanierung fanden weiterhin Veränderungen statt: 2005 wurde nach mehrfachem Pächterwechsel der Betrieb des Ratskellers aufgegeben. So entstand zusätzlicher Platz für die Bibliothek, die seitdem auf zwei Ebenen untergebracht ist. 2009 zogen die Kontaktbereichsbeamten der Polizei aus dem Rathaus um in Büros auf dem ehemaligen Krankenhausgelände – dadurch gab es wiederum zusätzlichen Raum für das Stadtarchiv. Im November 2009 haben Bibliothek und Stadtarchiv schließlich gemeinsam zur Einweihung des umgebauten Archivs und zum Tag der offenen Tür in der Bibliothek eingeladen. Seither wird unser Rathaus so genutzt, wie wir es bis heute kennen.


Der 22. August 1925 und der 22. August 1995 sind daher die wichtigsten Termine im „Leben“ unseres Rathauses, die sich in diesem Jahr zum 90. und zum 20. Mal jähren.

Stadtjubiläum 2019

Stadtjubilaeum Website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Logo Wahl Kommunalwahl

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang