Das Vorbereiten des Ostereiermarkts oder das Planen des Kinderprogramms für das diesjährige Stadtfest waren nur zwei meiner Aufgaben in der zurückliegenden Praxiswoche.

Unbenannt

Los ging es Montag mit der Besprechung des Dienstplanes für den Monat März. Dabei klärten wir meine Arbeitszeiten und Dienste ab. Anschließend zeigte mir Monika Anschütz den Stornierungsvorgang eines CTS-Tickets bei Veranstaltungsausfall. Ich schrieb mir die wichtigsten Schritte dazu auf ein Handout auf, um irgendwann selber solche Anliegen übernehmen zu können.

Weiterhin baute ich zusammen mit Herrn Rothämel (Galerist des Bürgerhauses) und dem Künstler Markus Bläser die Werke der vergangenen Ausstellung ab. Mit der Vernissage am Freitag, 16.03. um 18 Uhr, beginnt die neue Ausstellung „kreativ und farbenfroh“. Dabei handelt es sich um eine Schülerausstellung aller Zella-Mehliser Schulen.

Am letzten Wochenende fand am und im Bürgerhaus der traditionelle Ostereiermarkt statt. Dieser musste in der Woche zuvor von der Organisatorin Jacqueline Henke vorbereitet werden. Ich unterstützte sie dabei und erstellte unter anderem eine Facebook-Veranstaltung, fuhr mit ihr in den Großmarkt, um Materialien zu kaufen, setzte einen Vermerk zur Veranstaltung auf unsere Startseite und baute Tische sowie Sitzmöglichkeiten auf dem Bürgerhaus-Gelände auf. Außerdem veröffentlichte ich zum Ostereiermarkt noch einen Tweet.

Zusammen mit Gabriele Schneider erstellten wir eine Facebook-Veranstaltung zum Maibaumsetzen. Durch die Mehl'ser Kirmesgesellschaft wird der große Maibaum mit einem kleinen Umzug am 30. April durch die Louis-Anschütz-Straße transportiert und am Markt Mehlis aufgestellt.  
Die Genehmigungen für das Aufstellen der Schilder des Sagenwanderweges kopierte ich noch für Frau Schneiders Unterlagen und Genehmigungen, damit auch sie alle wichtigen Unterlagen zu diesem Projekt besitzt.

Auch wenn das Stadtfest noch einige Monate entfernt ist, gilt es bereits jetzt dieses vorzubereiten. Da ich dieses Jahr mit dem Organisieren des Kinderprogramms beauftragt bin, tätigte ich in der 10. Kalenderwoche erste Gespräche, um zu klären, wer wie sich am Programm in der Kita Sommerau beteiligen möchte. Mehr Informationen gibt es dann später für euch. ;-)

Andere Arbeiten in der Tourist-Informationen waren das Aktualisieren von Bildern der Privatzimmer Schieding, eine E-Mail an die Museen zwecks Aktionen zu einen Themenjahr, die Facebook Statistik für Februar oder das Vorbereiten eines Gespräches für Donnerstag.

Denn an diesem Tag arbeitete ich im Rathaus und traf mich mit meinen beiden Vorgesetzten Frau Schubert und Frau Schneider. Dort präsentierte ich meine erledigten Aufgaben und zusammen besprachen wir in einem intensiven Gespräch, was die nächsten Wochen alles aus meiner Sicht ansteht. Themen waren u.a. ein Ferienflyer für Kinder, Souvenirs aus der Tourist-Information oder zum Beispiel meine ausgearbeiteten Facebook-Statistiken.

Anschließend schickte ich Frau Haubert von der Berghütte Schneidersgrund eine Anfrage, um meine Interview-Reihe „Persönlich engagiert für Zella-Mehlis“ demnächst fortzusetzen. Mit Jessica Senft setzte ich mich noch wegen unseren mit GPS erfassten Strecken zusammen. Diesmal soll der Winterwanderweg am Veilchenbrunnen im Internet hinzugefügt werden. In der 11. Kalenderwoche werden wir diese komplexe Arbeit fortsetzen. Auf TripAdvisor reichte ich noch unser Bürgerhaus mit Tourist-Information als Eintrag ein, bevor ich mich ins Wochenende verabschiedete. Am Freitag stand ein Urlaubstag für mich an.

Stadtjubiläum 2019

100 Jahre ZM V2 website

  Herr Phlipp Keith
(Dualer Student Marketing Management)

 
  Keith 001  
 


E-Mail

- Über mich - Steckbrief

- Warum dual studieren?
   Warum in Zella-Mehlis?

 

 
 
 
     
 

 

Logo Wahl Kommunalwahl

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang